Frühlingserwachen in Island

Dalvík - Nord-Island

Nach dem langen Winter ist das Frühjahr eine magische und dynamische Zeit in Island. Die Natur erwacht zu neuem Leben, Lämmer werden geboren und zahlreiche Vögel gehen dem Brutgeschäft nach. Im Folgenden stellen wir euch eine kontrastreiche Island-Rundreise für Liebhaber der ruhigen Jahreszeit vor, unsere Minigruppenreise Frühlingserwachen in Island, auf welcher ihr Island außerhalb der Hauptsaison in der magischen Zeit des Frühjahrs kennen lernen könnt ...

Góðan daginn liebe Nordland-Freunde,

sehnt ihr euch auch so sehr nach Licht, Wärme und den ersten Anzeichen dafür, dass die dunkle Jahreszeit bald ein Ende findet?

Wenn ihr Island außerhalb der geschäftigen Hauptsaison kennen und lieben lernen möchtet, haben wir für euch eine ganz besondere Minigruppenreise im Programm. 
Bei unserer Reise Frühlingserwachen in Island könnt ihr die Insel aus Feuer und Eis zu dieser einzigartigen Reisezeit entdecken und den isländischen Frühling in vollen Zügen erleben und genießen. Hier geht es mit maximal 8 Teilnehmern und unserem islandbegeisterten Reiseleiter einmal rund um Island. In West-Island erkunden wir die kontrastreiche Halbinsel Snæfellsnes, eines der geologisch vielfältigsten Gebiete Islands.
Im Norden besuchen wir neben der bekannten
Mývatn-Region die bergige Halbinsel Tröllaskagi mit ihren mächtigen Basaltplateaus. In Süd-Island wandern wir unter anderem an den Gletscherzungen des gewaltigen Plateaugletschers Vatnajökull und besuchen die faszinierende Eiswelt der Gletscherlagune Jökulsárlón. Wir übernachten in "handverlesenen", kleinen Gästehäusern mit sehr persönlicher Atmosphäre im eigenen Schlafsack und unsere Hauptaktivität ist Wandern. Die kleine Gruppe lässt zudem Raum für spontane Unternehmungen.
Und das Beste: auf beiden Reiseterminen sind noch Plätze frei.

Ihr habt Fragen zur Reise oder besondere Themenwünsche? Dann hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf eure Anregungen.

Vertu blessaður liebe Nordland-Freunde, Euer contrastravel-Team

Kommentieren