Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Isländische Sommer-Rezepte: Sumarsúpa

Mývatn - Island

Suppen im Sommer? In Island keine Seltenheit, sind die Sommer häufig kühler als bei uns. Dafür wächst selbst in Island das nötige Gemüse und ist zudem auch eine reichhaltige Alternative. Dass auch hierzulande Suppen im Sommer eine gesunde Alternative zu Eis und Schwimmbadpommes darstellen können, wollen wir euch heute gern nahebringen …

Góðan daginn liebe Island-Feinschmecker,

Während bei uns Suppen eher im Herbst und Winter Saison haben, füllen sie in Island ganzjährig die Bäuche. Die Sommer können auch auf der Insel empfindlich kühl sein. Deshalb füllt die Sumarsúpa nicht nur die Mägen, sondern wärmt schön von Innen. Wir zeigen euch heute, wie ihr dieses einfache und leicht bekömmliche Rezept zubereitet …

Zutaten:

für 4 Personen

4 große Kartoffeln
1 Stange Lauch oder 2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
2 Karotten
1 Steckrübe (je nach Saison)
Olivenöl oder Butter
1 L Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer nach Bedarf
Petersilie

Zubereitung:

Das Gemüse waschen. Kartoffeln schälen oder wie die Isländer die Schale nur säubern und einfach in kleine Stücke schneiden. Den Lauch in Ringe schneiden oder die Zwiebeln würfeln, die Karotten und die Steckrübe ebenfalls würfeln. 

In einen großen Topf das Olivenöl oder die Butter geben und Knoblauch, Zwiebeln oder Lauch anschmoren, die Kartoffeln hinzugeben und ein paar Minuten mit anbraten. Dann den Rest hinzugeben, kurz mitbraten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und für 15 Minuten bzw. bis die Kartoffeln gar sind köcheln lassen. 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der frischen Petersilie servieren. 

Ihr könnt die Suppe am Ende auch pürieren und mit einem Becher Sahne verrühren.

Ebenfalls könnt ihr ca. 300 g Seelachs in die Suppe geben. Einfach den gewaschenen und gewürfelten Fisch wenn die Suppe fertig ist dazugeben, fünf Minuten in der Suppe mitköcheln lassen und dann mit der Petersilie servieren. 

Welches ist euer liebstes Sommerrezept? Verratet es uns in den Kommentaren oder schreibt uns auf Facebook. 

Verði þér að góðu, liebe Nordland-Freunde!
Euer contrastravel-Team

Kommentieren