Island-Reise vorbei, was nun?

Bjarnadal - Westfjorde

So eine Reise geht immer schneller rum, als die Zeit die man mit Vorfreude auf die Reise verbringt. Und kaum steigt man in den Flieger heimwärts, will man wieder zurück. So geht es uns vor allem mit Island. Es entsteht ganz schnell dieses Islandweh, was sich anfühlt wie Liebeskummer und Fernweh in einem. Und die große Frage bleibt: Wie schaffe ich es, all diese tollen Eindrücke mit in den Alltag zu Hause zu nehmen, wie zehre ich vom Island-Reisegefühl? Wir haben da ein paar Ideen. 

Góðan daginn liebe Nordland-Freunde, 

Es ist nicht leicht, von all den schönen Eindrücken, die Island mit sich bringt, wieder zurück in den Alltag zu kommen. Man hat das Gefühl, dass hier alles viel grauer, unfreundlicher, komplizierter und unisländischer ist. 

Abgesehen davon, dass es hier wirklich unisländischer zugeht, gibt es aber allerhand Dinge die man tun kann, um die vergangene Island-Reise und die schönen Erinnerungen nicht gleich dem Alltagstrott zum Fraß hinwerfen zu müssen. 

Wenn ihr auf der Reise Fotos gemacht habt, egal ob mit dem Smartphone, der kompakten Digitalkamera oder der Spiegelreflexkamera, bereitet euch selbst oder mit der Reisebegleitung einen schönen Abend, an dem ihr euch die Fotos anschaut, dabei ein bisschen isländisches Lakritz knabbert oder euch eure isländischen Lieblingsspeisen kocht. So kann man sich noch einmal hineinfühlen in die Zeit und gönnt sich fern von Island dennoch ein wenig isländische Auszeit.  

Um den Alltag nicht gleich reinzulassen in die Erinnerung, könnt ihr euch eure Lieblingsfotos der Reise auch gleich ausdrucken, an die Wand hängen oder als Hintergrund auf euren Bildschirm speichern. Auch ein Fotoalbum ist trotz der Digitalisierung unserer Erinnerungen eine schöne Angelegenheit. Somit nimmt man sich bewusst Zeit, wenn man sich Monate später mit dem Fotoalbum in seine Lieblingsecke setzt. 

Habt ihr unterwegs Radio oder eine bestimmte Playlist gehört? Dann schaut doch im Internet, ob der regionale isländische Radiosender auch Webradio anbietet und hört dieses wenn immer das möglich ist. So bleibt euch die schöne isländische Sprache in Kopf und Ohr. Oder ihr stellt im Nachhinein eine Playlist mit isländischen Künstlern zusammen. Bei Spotify gibt es auch fertige Playlisten mit isländischen Künstlern. Musik-Tipps wären Bands wie Of Monsters and Men, Kaleo, Svavar Knútur, Junius Meyvant, Páll Oskar, Amabadama, Agent Fresco, sólstafir, mugison, Olafur Arnalds, Valdimar, Samaris und Helgi Björns

Wart ihr Wandern auf Island und vermisst besonders diese Bewegung und frische Luft nach der Heimkehr? Was spricht dagegen, auch mal in der eigenen Heimat die Wanderstiefel zu schnüren? Es muss ja kein Zeltwochenende sein (aber kann), sondern einfach mal einen Tag in die schöne Umgebung fahren. Wir träumen uns immer so weit weg und zerfließen vor Fernweh, dabei gibt es auch in der Umgebung meist schöne Orte, die man noch nicht entdeckt hat. 

Wie wäre es, wenn ihr euch in isländische Literatur reinträumt? Es müssen ja nicht gleich die Island-Sagas sein (warum eigentlich nicht?)! Die Werke des berühmten Schriftstellers Halldór Laxnes wurden in viele Sprachen übersetzt. Aber auch viele Krimis von isländischen Autoren finden sich in den Buchläden. 

Hilft euch all das nicht über euer Islandweh hinweg, dann bleibt euch nichts anderes übrig als eure nächste Island-Reise zu planen. Schaut doch mal bei uns vorbei, die neuen Termine für unsere Minigruppenreisen für 2018 sind schon da. Auch helfen wir euch gerne bei der Planung eurer nächsten Individualreise durch Island.

Ihr habt Fragen, weitere Anregungen oder besondere Themenwünsche? Dann hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf eure Nachricht.

In diesem Sinne bless bless liebe Nordland-Freunde, Euer contrastravel-Team

Kommentieren