Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Neu im Programm - Wandern & Entdecken auf den Färöer Inseln

Gásadalur - Färöer-Inseln

Umgeben von ungestümen Wellen ragen grüne Küstenlandschaften mit imposanten und schroffen Vogelklippen aus dem Nordmeer auf. Auf den 18 Inseln der Färöer lässt sich ganz wunderbar die einsame und unberührte Natur genießen. Auf unserer neu ausgearbeiteten Erlebnis- und Wanderrundreise in Minigruppen bieten wir euch beim Wandern auf weglosen Pfaden, beim Entdecken in hübschen kleinen Siedlungen und beim Genießen traditioneller Köstlichkeiten bei Färingern daheim einen Einblick in das Leben auf den Inseln im Atlantik. Was ihr auf unserer Minigruppenreise „Wandern & Entdecken auf den Färöer Inseln“ noch alles erleben könnt, erfahrt ihr hier …

Góðan dag liebe Nordland-Freunde, 

Der Wind pfeift auf den Färöer Inseln noch ein bisschen unverfrorener als man es von anderen Inseln im Nordatlantik gewohnt ist. Und dennoch gehören die Inseln zu den Geheimtipps in den Reisemagazinen. Zwar sind die kleinen Ortschaften alle durch Straßen und Tunnel miteinander verbunden, aber trotzdem sind die Färinger noch weitestgehend unter sich. Bis auf die Tage, an denen die Fähre aus Dänemark anlegt, sucht man hier noch vergebens nach dem Massentourismus, der sich andernorts schon längst breit gemacht hat. 

Grund genug, die schönen Landschaften in einer kleinen wanderfreudigen Gruppe mit einer/m erfahrenen Reiseleiter/in zu erkunden und somit unser beliebtes Konzept der Erlebnis- und Wanderrundreisen in Minigruppen als Wandern & Entdecken auf den Färöer Inseln kennenzulernen. 

Wir erkunden die schönsten Ecken der Hauptinseln Vágar, Streymoy und Eysturoy sowie die Nordinseln Viðoy, Kunoy und Kalsoy. Darüber hinaus können auch Nólsoy, Svínoy und Fugloy besucht werden. Vorbei am größten Binnensee der Färöer, der zeitgleich ein beeindruckendes Bild abgibt, dramatisch ins Meer stürzende Wasserfälle, steile Vogelfelsen und einsame Fjordtäler erschließen wir uns die Umgebungen auf mehreren Wanderungen und kehren nach langen Tagen unter freiem Himmel in unsere kleinen gemütlichen Gäste- und Ferienhäuser ein. Auf einer Bootstour entlang der schroffen und steilen Klippen zwischen den Inseln Vágar und Streymoy sind wir umgeben vom Geflatter und Geschrei von dort brütenden Trottellummen, Eisstumvögeln und Papageientauchern. 

Eingepackt in wetterfestes Schuhwerk und wasserresistente Kleidung werden wir Schafen begegnen, die uns nicht mehr aus ihren Augen lassen. Wir steigen auf den mit 880 Metern höchsten Berg der Inseln und bestaunen atem- und sprachlos – wenn es die Wetterlage zulässt – die Aussicht über den gesamten färöischen Archipel. 

Die bunten Straßen und Häuserfronten der Hauptstadt Tórshavn erkunden wir und gehen auf kulturelle und historische Entdeckungstour, wenn wir in den Museen des Städtchens über das Leben hier lernen. Oder wie wäre es mit einer Wanderung zum Leuchtturm auf der kleinen felsigen Insel, die Heimat für eine der größten Sturmschwalbenkolonien ist? An einem der vielen geselligen Abenden sind wir bei Färingern beim sogenannten Heimablídni zu Gast, wo für uns traditionell gekocht und die ein oder andere Geschichte aus der Vergangenheit erzählt wird. 

Ordentlich durchgepustet, voll mit vielen Eindrücken, dem pfeifenden Wind in den Ohren und der bleibenden Erinnerung an wunderschöne Ausblicke wird die Heimreise und auch die Zeit zurück im Alltag eine wehmütige aber wertvolle werden. Eine Reise die man so schnell nicht vergessen wird. 

Habt ihr Lust auf diese schöne Reise bekommen? Meldet euch gerne über unser Kontaktformular oder unsere E-Mail info(at)contrastravel.com.

Farvæl liebe Nordland-Freunde, Euer contrastravel-Team

Kommentieren