Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Reisetipps Island: Wie informiere ich mich in Island?

Straße - Hochland

Kennt ihr das? Jede Nachricht aus Island wird aufgesaugt, jede noch so abstruse Geschichte mit offenen Ohren belauscht und selbst das Wetter muss vor dem eigenen Island-Aufenthalt inspiziert werden. Wir geben euch heute ein paar Tipps, wo ihr die besten Informationen vor und während eurer Reise herbekommt. Diese dienen nicht nur der Wissensbeschaffung, sondern sind in vielen Fällen auch sehr nützlich, vor allem vor dem Start der eigenen Reise ...

 

Góðan daginn liebe Nordland-Freunde,

Die Koffer sind gepackt, die Vorfreude steigt ins Unermessliche und ihr wollt gern so gut wie möglich vorbereitet sein auf euren Traumurlaub? Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, sich ausreichend zu informieren, um eine sichere und schöne Urlaubszeit zu haben. Ob Wetter, Straßenverhältnisse oder einfach interessante wissenswerte Dinge über die Insel, wir haben hier einen Wegweiser für euch.

Informationen über Island:

Um sich über die Gegebenheiten und allgemeine Themen vor Ort zu informieren, empfehlen wir die deutsche Seite vom Auswärtigen Amt und das Außenministerium von Island. Eine langjährige Institution für deutsche Island-Begeisterte ist das Island-Forum.

Gerne könnt ihr euch auch auf den beliebten Reise- bzw. Island-Blogs von Marc Herbrechters
Island-Ringstraße, Bravebird oder blickgewinkelt umschauen, die immer ganz gute Tipps rund um Island parat haben. 

Isländische Nachrichten-Portale:

Wir finden es spannend und es gehört auch zu unserem Job, auch fernab der Insel, über die neuesten Begebenheiten in Island Bescheid zu wissen. Wir nutzen meistens die englischssprachigen Nachrichtenseiten von Iceland Monitor, Iceland Review, die auch eine deutsche Seite haben und Reykjavík Grapevine, die außerdem das umfangreichste Kulturprogramm und eine kostenlose Zeitung haben, die überall in Island ausliegt.

Mittlerweile sammeln auch unsere landeseigenen Nachrichtenportale Informationen vom Inselstaat. Zum Beispiel findet ihr bei der FAZ oder der ZEIT ganze Island-Seiten. 

Unterwegs in Island:

Die wichtigsten Informationsquellen für euren Island-Aufenthalt sind die Seite der Wetter-Organisation, wo ihr neben der Wetter-Vorausschau auch die Nordlicht-Prognose (natürlich nur sichtbar von September bis April) findet. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, findet ihr auf der isländischen Seite des Straßenamtes die Straßenverhältnisse und auch aktuelle Sperrungen.

Die Verkehrsregeln in Island sind recht streng gehalten und werden bei Verstoß mit hohen Strafen auferlegt. Bei Iceland Review gibt es die neuesten Entwicklungen zusammengefasst.

Wer vor allem zu Fuß, mit dem Rad oder einfach in eher unwegsamem Gebiet unterwegs ist, dem sei ans Herz gelegt, sich bei Safetravel zu registrieren. Durch die Registrierung ist es für das Rettungsteam des ICE-SAR einfacher, euch zu finden, wenn ihr euch verlaufen habt oder ihr irgendwo nicht ankommt, wie es geplant war. Die 112 Iceland App kann außerdem bei Zwischenfällen helfen euch zu finden. Hier erfährt man unter anderem auch, wie man einen Fluß überquert bzw. wie man sich als verantwortungsbewusster Reisender verhält.

Habt ihr noch andere Quellen, die ihr zur Vorbereitung nutzt oder ein paar Tipps für nützliche Apps? Schreibt uns doch eine E-Mail an info(at)contrastravel.com.

Góða ferð og góða skemmtun, euer contrastravel-Team

Kommentieren