Blog mit Informationen für und über Island Reisen und andere Nordland Reisen - Farm im Keldudalur

Badefreuden - Spa und Wellness in Island

Geothermalwasser - Blaue Lagune
Wasser mit Heilwirkung

Nicht nur zum Schwimmtraining sind die Badeanlagen auf Island gut, es gibt auch viele geothermale Bäder, in denen man sich aufwärmen, entspannen und die Abwehrkräfte mit Temperaturwechseln trainieren kann. Heute zeigen wir euch einige davon …

Góðan daginn liebe Nordland-Freunde, 

neben den natürlichen Hot Pots, die gerade mit ihrem einfachen Charme bestechen, und den vielen Schwimmbecken unter freiem Himmel, die die Isländer häufig nutzen, gibt es natürlich auch einige Bäder, die durch ihre einzigartige Lage oder Ausstattung zu etwas ganz Besonderem werden. Die Blaue Lagune und die Mývatn Nature Baths sind als die beiden „ganz Großen“ oft schon lange im Voraus ausgebucht, weshalb wir uns heute den vielfältigen Alternativen widmen …

Islands Norden

In Nord-Island, in der Nähe von Húsavik, befindet sich das Geo Sea, eine Anlage in modernem Design, wo man in mehreren Becken in heißem Meerwasser (38-39 Grad) baden kann. Im 20. Jahrhundert wurde hier nach Warmwasserquellen gebohrt, aber das Ergebnis war zu mineralstoffhaltig zur Heiznutzung. Stattdessen zeigten sich schon bald die Vorteile von Bädern in diesem „Nebenprodukt“, beispielsweise die Linderung bei Hautkrankheiten oder generelle Entspannung. Zusätzlich zum Badeerlebnis bekommt man hier von den Becken aus auch eine schöne Aussicht und kann im hauseigenen Restaurant Snacks und Getränke erwerben.

Vök Baths - Ost-Island
Schwimmende Pools ©Vök Baths

Islands Osten

Unser nächstes Badeerlebnis führt uns nach Ost-Island in die Nähe von Egilsstaðir. Die Vök Baths, deren beeindruckendstes Element die beiden schwimmenden Geothermalbecken direkt auf dem See Urriðavatn sind. Sie befinden sich an den Stellen, wo heißes Wasser von Quellen am Grund in den See eingespeist wird. Neben diesen schwimmenden Pools gibt es zwei weitere auf dem Land sowie ein Dampfbad und einen kalten Tunnel zur Abkühlung. Als Teil der Spa-Philosophie achtet man hier besonders auf Nachhaltigkeit und hat vor diesem Hintergrund das Holz für den Außenbereich komplett aus Ost-Island bezogen. Vök Baths ist das ganze Jahr über geöffnet, Besucher, die sichergehen wollen, dass genügend Kapazitäten vorhanden sind, sollten eine Reservierung im Voraus in Betracht ziehen. 

Außenbereich - Krauma
Warmes Wasser trifft kalte Luft ©Krauma

Islands Westen

Auch in West-Island bei Reykholt kommen Wellness-Liebhaber auf ihre Kosten: Krauma bietet nicht nur sechs verschiedene Pools zum Entspannen und Genießen des warmen (oder in einem Fall kalten) Wassers, sondern auch einen Ruheraum und zwei Dampfbäder, für die der natürliche Wasserdampf aus heißen Quellen genutzt wird. Das Krauma ist das ganze Jahr über geöffnet und verfügt auch über ein Restaurant.

Ein weiteres Highlight im Westen Islands ist der heiße Pool des Guðlaug Bað Akranes, der trotz seines Status als öffentliches und kostenloses Becken gut ausgestattet ist. Was ihn so besonders macht, sind die Lage und der Ausblick, den man vom Hot Pot aus hat: nur wenige Meter vom Meer entfernt kann man den kalten Wellen zusehen, während man selbst bei kuschligen Temperaturen vor sich hin „schrumpelt“.

Laugarvatn Fontana - Südwest-Island
Entspannen unter freiem Himmel ©Laugarvatn Fontana

Islands Südwesten

Die letzte Station auf unserer Wellness-Reise um Island ist die Region Südwest-Island. Das Fontana gehört hier mittlerweile zu den Klassikern und ist mit seiner Lage direkt am Golden Circle ein beliebtes Ausflugsziel. Hier findet sich alles, was das Herz begehrt: Dampfbäder, heiße Pools mit geothermalem Wasser, Saunen und ein naturbelassener See für alle, die sich zwischendurch abkühlen wollen. Auch für Feinschmecker und Wasserscheue gibt es hier Interessantes zu entdecken, denn bei einem Besuch der „geothermalen Bäckerei“ kann man hautnah erleben, wie Brot im heißen Erdboden gebacken wird, eine alte isländische Zubereitungsart.

Die Secret Lagoon, die „geheime Lagune“ galt zu Anfang als ruhige und unbekannte Alternative zur Blauen Lagune, hat sich aber im Lauf der Zeit zu einem gut besuchten Hotspot der Region entwickelt. Das alte Häuschen muss nicht länger als Umkleide genutzt werden, da es neben dem heißen Quellsee nun eine moderne Anlage mit Umkleiden, Duschen und sogar einer Bar und einem kleinen Restaurant gibt. 

Lasst uns gerne wissen, was ihr für Erfahrungen mit Spas in Island gemacht habt und ob ihr vielleicht noch Ergänzungen zu dieser Liste habt! Wir freuen uns auf eure Anmerkungen!

Sjáumst liebe Nordland-Freunde, Euer contrastravel-Team

Geothermalwasser - Blaue Lagune
Laugarvatn Fontana - Südwest-Island
Außenbereich - Krauma
Blaue Lagune - Reykjanes
Krauma - West-Island
Singschwäne - Island
Vök Baths - Ost-Island

Kommentar schreiben

Kommentare

Keine Kommentare

Kontakt

04322 88 900-0 info@contrastravel.com