Blog mit Informationen für und über Island-Reisen und andere Nordland-Reisen - Farm im Keldudalur

Island: Welchen Pass braucht man zur Einreise?

Reykjavik
Wer mit dem Flugzeug kommt, sollte einige Einreisebestimmungen beachten

Braucht man für Island einen Reisepass oder Personalausweis? Hier findest du alle Informationen zur Einreise in Island!

 "Kann ich mit meinem deutschen Personalausweis nach Island einreisen?" oder "Brauche ich für die Einreise nach Island einen Reisepass?" sind häufig gestellte Fragen unserer Gäste hinsichtlich der Einreise nach Island.

Einreise Island: Reisepass oder Personalausweis?

Für Reisende aus den Mitgliedsstaaten der EU und den Ländern des Schengenraumes ist ein Aufenthalt von 90 Tagen in Island visumfrei. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Island ein gültiges Reisedokument. Hierbei kommen sowohl der Personalausweis als auch ein Reisepass in Frage. Zugelassen sind auch vorläufige Identitätsnachweise.

Laut Auswärtiges Amt muss die Gültigkeit von Pass und Ausweis für Island-Reisen nur noch über den Reisezeitraum hinausgehen. Die bisherige Regelung von drei Monaten Gültigkeit nach Auslandsaufenthalt wurde vereinfacht. Entsprechend isländischem Recht sind alle Urlauber verpflichtet, ihre Papiere während der gesamten Reisezeit bei sich zu tragen.

Einreise in Island mit Kindern

Sofern Kinder in einem gültigen Reisepass der Eltern eingetragen sind, ist die Einreise ohne weiteren Nachweis möglich. Ein Aufenthaltsrecht haben auch Kinder mit vorläufigen Reisepapieren. Wer einen vorläufigen Pass oder Ausweis bei den deutschen Behörden beantragen muss, sollte dennoch mit vier bis fünf Tagen Wartezeit bis zur Ausstellung rechnen.

Ein gültiges Reisedokument müssen minderjährige Alleinreisende bei Ankunft am Flughafen in Island vorweisen. Zudem wird bei Einreise eine Einverständniserklärung der Eltern in englischer Sprache, sowie eine Ausweiskopie der Erziehungsberechtigten zur Vorlage verlangt.

Für Nicht-EU-Bürger besteht in Island eine Visumpflicht. Das sogenannte Schengenvisum müssen Reisewillige beim zuständigen Konsulat ihres Heimatlandes beantragen. Wann ein Visum erforderlich ist, können Urlauber auf der Internetseite der Ausländerbehörde Islands nachlesen. 

Bleiben EU-Bürger länger als 90 Tage auf der Vulkaninsel, ist keine gesonderte Aufenthaltserlaubnis nötig. Stattdessen müssen Ausländer im zentralen Melderegister des Landes eine Personenkennziffer beantragen. Hilfestellung zum Langzeitaufenthalt bietet die Deutsche Botschaft in Islands Hauptstadt Reykjavík. 

Reykjavik
Island - Welcher Pass?
Island - Reisepass
Island - Ausweis
See Tjörnin - Reykjavik

Kontakt

04322 88 900-0 info@contrastravel.com

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK