Unterkünfte im Zentralen Hochland

Die folgenden Hochlandhütten im Zentralen Hochland buchen wir oft für unsere Individualreisepakete und Mietwagenrundreisen mit Hochlandstrecken. Bis auf eine Ausnahme im Hochland-Resort Kerlingarfjöll sind im wüstenartigen, unbesiedelten Hochland ausschließlich einfache Hochlandhütten mit Schlafsackunterkunft in Mehrbettzimmern oder Schlafsälen und Selbstverpflegung buchbar (Kategorie HH). Die Hütten sind nur während der Sommersaison geöffnet und mit dem Geländewagen erreichbar. Einige Hochlandhütten sind nicht an die Stromversorgung angeschlossen. Alle Hochlandunterkünfte sind während der kurzen Öffnungszeit im Sommer stark nachgefragt und oft frühzeitig ausgebucht. Da es im zentralen Hochland außer dem Zelt keine Unterkunftsalternativen gibt, sollte man früh buchen, wenn man das Hochland mit fester Unterkunft befahren möchte. Wir haben das zentrale Hochland in vier Hauptgebiete mit im Sommer bewirtschafteten Hütten eingeteilt: (a) Hveravellir-Kerlingarfjöll, (b) Nýidalur, (c) Askja-Herðubreið, (d) Kverkfjöll.

Hochlandhütte Kerlingarfjöll

Hochlandhütte Kerlingarfjöll

Das Hochlandresort Kerlingarfjöll bietet Unterkünfte in unvergleichlicher Landschaft. Dem Entdecken dieser farbenfrohen Landschaft sind keine Grenzen gesetzt. Zum Übernachten stehen Hütten mit und ohne gemachten Betten in verschiedensten Größen sowie ein Campingplatz zur Verfügung. Im höchstgelegensten Restaurant Islands können Sie sich stärken ...

Hochlandhütte Hveravellir

Hochlandhütte Hveravellir

Hveravellir, das heiße Quellenfeld, ist ein beliebter Haltepunkt während der Kjölur-Route und mitten im Hochland gelegen. Hier befindet sich ein Geothermalgebiet mit dampfenden heißen Quellen. Es stehen Schlafsackunterkünfte in Vierbettzimmern in zwei Häusern zur Verfügung. Am besten lassen Sie die langen Tage in wärmenden Quellen ausklingen. Eine kleine Gaststätte lädt zu einem Getränk ein, vielleicht finden Sie dort einen Einheimischen, der Ihnen die Volksüberlieferung des Geächteten Fjalla-Eyvindur erzählt ...  

Hochlandhütte Nýidalur

Hochlandhütte Nýidalur

Der isländische Wanderverein Ferðafélag Íslands unterhält im Nýidalur-Tal im Hochland zwei Hütten. In den zwei ursprünglichen, einfachen und gemütlichen Gästehäusern gibt es im Sommer Platz für ca. 120 Gäste. Es stehen eine gut ausgestattete Küche und Sanitäranlagen zur Verfügung. Hier haben Sie die Möglichkeit, unberührte Natur zu genießen, den Tungnafell-Gletscher zu besteigen und bei schönem Wetter die atemberaubende Aussicht zu genießen. Am Westende des Tals führt die Hochlandpiste F 26 (Sprengisandur) entlang - von dort erreichen Sie auch wieder die Zivilisation ...    

Hochlandhütte Drekagil/Askja

Hochlandhütte Drekagil/Askja

Der Wanderverein von Akureyri, Ferðafélag Akureyrar, unterhält in den Sommermonaten Hütten und einen Campingplatz am Ende der Drekagil „Drachenschlucht“ am Kraterrand des Vulkans Askja. Auf keinen Fall auslassen sollten Sie den markierten Wanderweg durch die Schlucht, der nach etwa 30 Minuten an einem Wasserfall endet. Die Umgebung von Drekagil ist die ideale Basis, um die Askja-Region zu entdecken. Diese Hütten bieten Ihnen dabei alles Notwendige für Ihr persönliches Hochlandabenteuer ...

Hochlandhütte Sígurðarskáli/Kverkfjöll

Hochlandhütte Sígurðarskáli/Kverkfjöll

Die Wandervereine Fljótsdalshérað und Húsavik betreiben die vergleichsweise komfortablen Hütten namens Sigurðarskáli. In dem Hochlandquartier gibt es Schlafplätze für bis zu 75 Personen, eine Kochgelegenheit und Sanitäranlagen. Die Hütten bieten eine gute Ausgangsposition für Exkursionen am nördlichen Rande des Vatnajökull. Sigurðarskáli liegt auf ca. 900 Meter Höhe am Fuße der Bergkette Kverkfjöll, ca. 40 Kilometer südlich der Askja. Täglich angeboten werden geführte Wanderungen auf den Gletscher und in die geothermalen Gebiete ...