Klimafreundlich Reisen in Island

Buchtipp: "Die Saga von Grimr" von Jérémie Moreau (Graphic Novel)

Landmannalaugar - Südliches Hochland
Ähnliche Landschaften finden sich im Comic

Heute widmen wir uns diesem Band, dessen Texte und Zeichnungen von Jérémie Moreau stammen, und der 2018 auf dem Comicfestival von Angoulême als bester Comic ausgezeichnet wurde. Angelehnt an den Stil der Isländersagas wird hier die Geschichte eines ungewöhnlichen jungen Helden erzählt …

Góðan daginn liebe Nordland-Freunde, 

„Die Isländer sind die mutigsten Menschen, die es gibt. Das sieht man daran, dass wir seit Generationen auf der gefährlichsten Insel der Welt leben. Wir wohnen auf einem Monster, Grimr! Einem Monster mit Feuer im Bauch!“ 

Die Saga von Grimr - Cover
Cover der Graphic Novel ©avant-verlag

So beschreibt Vigmar der Tapfere, der sich mit List und Gelegenheitsdiebstählen über Wasser hält, seinem neuen Schützling Grimr das Leben auf Island. Der kleine Junge weiß selbst gut genug, wie zerstörerisch die Naturmächte seiner Heimat sein können: gerade erst hat er durch einen Vulkanausbruch sein Zuhause und seine Familie verloren und blickt nun als Besitz- und Namenloser einem ungewissen Schicksal entgegen. Wahrlich keine guten Aussichten im Island des 18. Jahrhunderts, denn wer nicht schon durch Naturkatastrophen, Krankheiten, Hunger und Armut leidet, hat mit den dänischen Kolonialherren zu kämpfen, die auch in „Die Saga von Grimr“ (erschienen 2018 in der deutschen Übersetzung im avant-Verlag www.avant-verlag.de) an mehreren Stellen in Erscheinung treten. 

Für Grimr scheint es zunächst bergauf zu gehen, denn es stellt sich heraus, dass seine übermenschliche Stärke ihm und seinem Ziehvater Vigmar ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Inspiriert von Vigmars Sagaweisheiten und Reden über den Ruf eines Menschen, der zusammen mit Erinnerungen an dessen zu Lebzeiten vollbrachte große Taten das einzige ist, was nach dem Tod von ihm bleibt, träumt Grimr fortan davon, etwas so großes zu vollbringen, dass er nie in Vergessenheit geraten wird, so wie die Helden aus bekannten Geschichten. Als jemand, der sich nicht mehr an den Namen seines eigenen Vaters erinnern kann, als „Sohn von Niemandem“, hat er es dabei besonders schwer. Als Grimr langsam erwachsen wird, wird sein Leben abermals von Veränderungen erschüttert: die Hoffnung auf eine stabilere Zukunft wird ihm gegeben und genommen, er erfährt Liebe und Freundlichkeit ebenso wie Ungerechtigkeit und Verrat, bleibt sich dabei aber immer selbst treu. Auf dieser Reise vollbringt er immer wieder kleine und große Taten und hat am Ende die Möglichkeit, das Leben seiner Mitmenschen für immer zu verändern …

Fast wie ein Film lassen sich die Szenen, die Moreau in ausdrucksstarken Zeichnungen aufs Papier bannt, verfolgen und die Handlung kommt dabei auch oft ohne viele Worte aus. Am beeindruckendsten sind dabei die isländischen Landschaften, denen immer wieder ganze Seiten gewidmet werden und die in sanften Farben zeigen, dass das „Monster mit Feuer im Bauch“ auch schön und friedlich sein kann. In den Dialogen finden sich direkte Verweise auf bekannte Isländersagas wie die Njáls saga und auch Anspielungen, beispielsweise auf die Hákonarmál, ein Preislied des Skalden Eyvindr skáldaspillir Finnsson. Wer mit Sagas vertraut ist, entdeckt auf den 230 Seiten sicher einige bekannte Motive, die in eine spätere Zeitperiode versetzt und abgewandelt wurden. Island- und Sagafans können in „Die Saga von Grimr“ eine fesselnde Geschichte vor der Kulisse der Insel im Nordmeer verfolgen, die einen Protagonisten wie aus der Sagazeit in ein späteres Jahrhundert versetzt. 

Jérémie Moreau wurde 1987 geboren und studierte an der Animations- und Designschule GOBELINS, l’école de l’image. Sein Debüt Le Suicidaire Altruiste einen Nachwuchspreis für junge Talente und hatte seinen Durchbruch mit seinem zeichnerischen Beitrag zum Comicband Der Affe von Hartlepool im Jahr 2013. Neben eigenen Comicprojekten arbeitet Moreau auch an Animationsfilmen als Charakter-Designer mit.

Schaut doch mal online bei euren lokalen Buchlädern vorbei, recherchiert, ob sie gerade auch liefern und unterstützt mit einer Bestellung eure lokalen Unternehmen. Die brauchen euch jetzt. 

Auf Genial Lokal könnt ihr beispielsweise die Läden in eurer Umgebung auskundschaften. 

Sjáumst liebe Nordland-Freunde,
Euer contrastravel-Team

Landmannalaugar - Südliches Hochland
Die Saga von Grimr - Cover
Ásbyrgi - Mývatn-Region
Berglandschaft - Ost-Island
Glaumbær - Nord-Island
Islandschafe - Ost-Island
Geitavík - Ost-Island
Ryolithberge - Südliches Hochland

Kommentar schreiben

Kommentare

Keine Kommentare

Kontakt

04322 88 900-0 info@contrastravel.com