Pferdeherde - Island

Islandpferde - Farbenvielfalt und fünf Gänge

Islandpferde
Hier seht ihr die Grundfarben der Islandpferde

Neben Wasserfällen, Vulkanen und Gletschern gehören die vielseitigen Islandpferde zu den beliebtesten „Sehenswürdigkeiten“ der Insel im Nordatlantik. Dabei sind sie nicht größer als ihre kleinen Artgenossen, dessen Name „Pony“ nicht auf die wichtigen Lastentiere und Fleischlieferanten in Island angewendet werden darf. So vielseitig ihr Einsatzgebiet, so vielseitig ihr Aussehen. Dabei gibt es spezielle Farben und Nuancen, die vor allem unter den Islandpferdefans sehr beliebt sind. Wir zeigen euch heute ein paar unter ihnen ...

Liebe Islandpferdefans,

sie sind nicht einfach irgendein kleines Pferd, sie haben in der Geschichte Islands maßgeblich zum Überleben beigetragen. Das ist der Grund, warum Isländer Ihre Lastentiere nicht den für sie degradierenden Namen „Pony“ geben, obwohl dieses nach Stockmaß zutrifft. Demnach sind Pferde erst ab einer Stockmaßhöhe von 148 cm ebensolche. Das Islandpferd ist dagegen rassetypisch zwischen 135 cm – 146 cm hoch, darf aber als Kleinpferd bezeichnet werden. 

Neben seiner robusten Art, sie wachsen im Herdenverband auf den großen wilden Weiden Islands auf, sind die zwei extra-Gangarten ihre Besonderheit. Neben den üblichen Schritt, Trab und Galopp können viele der Isländer Tölt und auch den Pass. 

Die meisten Islandpferde die man auf den Islandreisen zu Gesicht bekommt sind fuchsbraun, kastanienfarben (braun), oder schwarz. Die Grundfarben des Pferdes sind Rappen und Füchse, bestimmt durch schwarzes und rotes Pigment. Alle anderen Farbfaktoren kommen zusätzlich und in der Vererbung unabghängig hinzu. Sie „verdünnen“ die vorhandene Grundfarbe des Pferdes (so entstehen Falben und Isabelle), verhindern ihre Ausbreitung auf dem ganzen Körper (wie bei Braunen). Bei partiellem Albinismus wird eine teilweise Pigmentlosigkeit hervorgerufen, was sich beim Schecken und bei Abzeichen im Gesicht und an den Beinen bemerkbar macht oder lassen das Pferd vorzeitig weißhaarig werden wie beim Schimmel. 

Wir präsentieren euch heute die etwas besonderen Farben der Islandpferde.

Erdfarben (Buckskin):
Diese Farbnuance der Islandpferde entsteht durch das sogenannte Cremegen. Es beeinflusst und hellt die eigentliche Farbe auf. Dieses Gen ist für die Farbgebung der Isabellen verantwortlich. Um ein Braunisabell also Buckskin zu erhalten, wird mit dem Cremegen das Farbgen Braun aufgehellt. Häufig haben diese Pferde also ein hellbräunliches Fell und eine dunklere Mähne und Schweif und dunklere Beine. 

Windfarben (Silver):
Windfarben bzw. Silver wird dominant über die Grundfarben vererbt, wirkt aber nur auf schwarzes Haar. Somit werden nur schwarze Pferde, Braune, Buckskin, Falben und Graue Pferde davon sichtbar beeinflusst. Bei diesen Grundfarben wird durch die Vererbung das Langhaar in unterschiedlichen Stufen aufgehellt. 

Splash-Schecken:
Hier handelt es sich um ein Pferd beliebiger Grundfarbe, das mit der Farbe Weiß überzogen ist. Am Kopf hat das Pferd ein (großes) weißes Abzeichen und dazu häufig zwei blaue Augen. Normalerweise haben Pferde braune Augen. Als hätte das Pferd mit Kopf, Füßen und bis zum Bauch in einem Bad aus weißer Farbe gestanden, sind die vier Beine des Pferdes und der Bauch ebenfalls weiß.

Allerdings kann man nicht immer an der Farbe die man sieht die obigen besonderen Farben bestimmen. Diese sind eindeutig nur durch Gentests bestimmbar. 

Aber ist ja eigentlich auch egal. Eenn egal welche schönen Farben und Abzeichen die Vierbeiner haben, wir sehen sie uns einfach gern in dieser isländischwilden Umgebung an. 

Ansehen könnt ihr Sie euch, wenn ihr Island besucht. Ob auf unseren selbst durchgeführten Minigruppenreisen, mit unseren Partner-Gruppenreisen oder individuell mit dem Mietwagen, ihr werdet sie nicht verfehlen können! Ganz besonders entdeckt sich Island vom Rücken der Pferde. Schaut mal bei unseren Reitreisen nach, ob da eine passende Tour für euch dabei ist. 

Wie sieht euer Lieblingsisländer aus?
Euer contrastravel-Team

Islandpferde
Hier seht ihr die Grundfarben der Islandpferde
Islandpferde - Windfarben und Schecke
hier sieht man ein windfarbenes und ein geschecktes Pferd
Islandpferde - Schecke und Fohlen
Gescheckte Mutter mit fuchsfarbenen Fohlen mit großem Stern und schmal verlaufener Blesse
Islandpferde - graues Pferd
Hier sieht man ein graues Pferd mit hellem Mähnenbehang und dunklem Aalstrich
Islandpferde - Falbe
falbfarbiges Islandpferd mit hellem Mähnen- & Schweifbehang
Islandpferde - Pferdegruppe
Pferdegruppe mit verschiedenen Farben

Kontakt

04322 88 900-0 [email protected]