Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Ihr contrastravel-Team mit Nordland-Leidenschaft

Angie Edwards - Beratung, Organisation & Buchung

Angie Edwards

Angie hat Internationales Tourismus Management studiert und lebt in Kiel. Ihre touristische Karriere begann als Reiseverkehrskauffrau in einem Reisebüro, wo sie schnell merkte, dass ihr die Beratung von Reisen gen Norden am meisten Spaß macht. Auf einer Islandreise verliebte sie sich schließlich in die zerklüftete Vulkaninsel südlich des Nord-Polarkreises und freut sich darauf, Ihnen dieses einmalige Land der Kontraste näher zu bringen …

Angie entdeckte ihre Leidenschaft zum Reisen bereits in sehr jungen Jahren, eine Rucksack-Reise um die Welt ließ sie dann vollends dem Fernweh verfallen. Da sich Fernweh am einfachsten durch Reisen stillen lässt, ist Angie in jeder freien Minute unterwegs. Am liebsten entdeckt sie faszinierende und abwechslungsreiche Naturlandschaften, die Island in einem Land vereint.

… am glücklichsten bin ich, wenn mein Rucksack (oder Koffer - je nach Reiseform) gepackt ist und Neues nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Da es in Island an jeder Ecke immer wieder anders, wild und aufregend ist, bietet die Insel alles, was ein (Hobby-) Entdecker-Herz begehrt. Dieses einmalige Land von elementarer Ursprünglichkeit hat mich sofort in seinen Bann gezogen, es erdet und entschleunigt mich. Aus diesem Grund freue ich mich bereits heute auf meinen nächsten Island-Besuch - der hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt …

Steffie Herwig - Beratung, Organisation & Buchung

Steffie Herwig

Steffie ging nach ihrem Studium der Wirtschaftskommunikation in Berlin nach Island, um dort für einige Zeit zu leben. Schnell wurden daraus vier Jahre, in denen sie u.a. in einer Zielgebietsagentur in Reykjavik arbeitete und Reisewünsche deutscher Touristen realisierte. Bei contrastravel knüpft sie an diese Tätigkeit an.

Beeindruckende Reise- und Lebenserfahrungen in Island weckten Steffies Interesse an fremden Kulturen und Ländern. So zog es sie auch für einige Zeit ins gegensätzliche Australien und nach Spanien. Die Sehnsucht nach der gelassenen nordischen Art führte sie zu guter Letzt über vier Jahre in die norwegische Hauptstadt Oslo.

... mich reizen längere Aufenthalte in einem Land, um Sitten und Gebräuche kennenzulernen, Einheimischen zu begegnen und ein Gefühl für das Land zu entwickeln. In Island haben mich die lebensfrohe Art der Isländer und die Ursprünglichkeit der Natur stark beeindruckt. Unbedeutend klein fühlte ich mich oft gegenüber den Naturgewalten Wind, Wasser, Feuer und Eis … wenn man plötzlich die Autotür nicht mehr auf bekommt, weil der Wind dagegen drückt oder ein Vulkanausbruch wie 2010 vieles zum Stillstand zwingt. Ich habe die Insel zu allen Jahreszeiten gesehen, in Wanderschuhen und mit dem Geländewagen erkundet, habe gefeiert und gelacht mit den Isländern und denke gern an eine abenteuerliche Zeit zurück. Am meisten vermisse ich die unendliche Weite und Ruhe, die mich die Zeit vergessen lässt. Bei meinem nächsten Besuch gehört ein Strandspaziergang bei Eyrarbakki, in Südisland, zum Pflichtprogramm. Und vielleicht begleitet mich wieder eine kleine neugierige Robbe einen Teil des Weges ...

Iris Oertling - Beratung, Organisation & Buchung

Iris Oertling

Iris hat in Kiel und Kopenhagen Skandinavistik, Anglistik und Neueste Geschichte mit Schwerpunkt Nordeuropa studiert. Als Dozentin für Dänisch widmete sie sich zunächst der modernen skandinavischen Sprache. Über die  Literatur fand sie zurück zum (Alt-)Isländischen und schließlich zu contrastravel, wo sie Ihre Reisewünsche gerne in die Tat umsetzt ...

Ihre bisherigen Reisen führten Iris vorwiegend nach Nordwest-Europa und ans Mittelmeer. Eine Studienreise nach Island überzeugte sie, sich näher mit der rauen Insel im Nordatlantik zu befassen und Land & Leute, insbesondere die moderne isländische Kultur, besser kennen und lieben zu lernen.

... erst der Umweg über die Literatur hat mich nach Island geführt. Nachdem mich im Laufe meines Studiums etliche Erzählungen von und über Island immer wieder aufs Neue ins Staunen versetzt hatten, wurde ich neugierig und beschloss, mir selbst ein Bild von diesem mystischen Land zu machen. Seitdem ist die Begeisterung für das wilde Fleckchen Erde geblieben. An Island faszinieren mich vor allem die Gegensätze, die sich in diesem Land vereinen: Traditionelles wird ebenso intensiv gepflegt wie Modernes geschaffen. Verlässt man Reykjavík, sieht man sich mit der vielfältigen Natur Islands konfrontiert, die einen sofort einnimmt und nicht wieder loslässt ...

Maria Sonnek - Beratung, Organisation & Buchung

Maria Sonnek

Maria hat Germanistik, Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte in Marburg studiert, arbeitete als Sales Manager in einem Musik-Vertrieb in Hamburg und schreibt für diverse Online-Magazine. Sie verließ den Norden Deutschlands, um auf der schönen Insel im Nordatlantik Land und Leute kennenzulernen und arbeitete einem Hostel in Reykjavik. 

Maria bereiste vor allem Europa und favorisierte schon immer skandinavische Länder, verliebte sich im Winter 2012 in die Vulkaninsel, reiste im Sommer 2013 mit Zelt und Rucksack durchs Land und ließ 2014 das Leben hier hinter sich, um dort ein paar Monate auf Farmen und zweieinhalb Jahre in Gästehäusern und Hostels zu arbeiten.

... erstmalig wurde ich durch mein großes Pferdeinteresse mit neun Jahren auf die Insel im Nordatlantik aufmerksam, bevor sich meine Interessen auf die Musik verlagerten und ich über die Liebe zu Sigur Rós auch die Liebe zu Island entdeckte. Während ich schon an diversen wunderschönen Orten in Europa war, hat mich in Island vor allem die Unberührtheit und auch die Unberechenbarkeit der Natur fasziniert. Seitdem versuche ich diese auch fotografisch festzuhalten. Zudem führte mich mein literarisches Interesse auf die Insel, da ich herausfinden wollte, woher die Nähe zu Sagengestalten und Übernatürlichem kommt. Für mich strahlt Island eine ganz besondere Energie aus, die vermutlich von der sehr jungen Entstehungszeit der Insel abhängt. In Island fühlt sich die Erde lebendig an, da es an so vielen Stellen immer noch Beweis dafür gibt, dass es unter der Oberfläche brodelt. All das war Grund für mich, erst für fünf Monate auf Farmen von isländischen Familien unter anderen in den Westfjorden und dann für zweieinhalb Jahre in der Hauptstadt Reykjavik zu leben. Island ist somit auch Heimat für mich und wird mich nicht mehr loslassen, da  Familie, Freunde und ganz viele Erinnerungen auf meinen hoffentlich baldigen Besuch warten … 

Anke Wiechert - Beratung, Organisation & Buchung

Anke Wiechert

Anke ist Biologin und hat sich während ihres Studiums in Hannover und Kiel auf Zoologie, Bionik und Ökologie spezialisiert.  Ihr Interesse für Naturphänomene, das Reisen, Nachhaltigkeit und die isländische Sprache führte sie schließlich zu contrastravel, wo sie nun Ihre Reisewünsche gerne in die Tat umsetzt ...

Ankes Reisen führten sie schon in die verschiedensten Regionen der Welt, wobei sie am liebsten in der vielgestaltigen Natur Skandinaviens unterwegs ist. Nachdem sie ein Jahr lang auf einer Schaf- und Pferdefarm in Süd-Island gearbeitet hat, ist die Insel für sie zu einer zweiten Heimat geworden ...

… als begeisterte Islandpferdereiterin zog es mich schon als Teenager zum ersten Mal nach Island, um die quirrligen Vierbeiner in ihrer Heimat zu erleben. Nach einer Woche auf dem Pferderücken durch die wunderschönen und einsamen Täler Nord-Islands war klar - Ich komme wieder! Inzwischen habe ich sowohl zu Fuß als auch hoch zu Ross im Tölt verschiedenste Regionen der Insel kennen und lieben gelernt und freue mich immer darauf, weitere Flecken Islands zu erforschen. Neben der konstastreichen Natur, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert, schätze ich die Herzlichkeit der Menschen und die Ruhe, die man in der weitläufigen Landschaft finden kann. Besonders schön finde ich es, ein Teil jahrhundertealter Traditionen wie dem Schafabtrieb zu werden und auf der Farm meiner Gastfamilie das isländische Landleben hautnah erleben zu können ...

Jan Schernbeck - Beratung, Organisation & Buchung

Jan Schernbeck

Jan ist überzeugter Skandinavist. Er studierte Nordische Philologie, Geschichte und Archäologie in Kiel und Bergen. Während des Studiums beschäftigte er sich schwerpunktmäßig mit der mittelalterlichen Literatur und Kultur Islands und Skandinaviens. Mit diesem Hintergrund und seiner Liebe zur rauen Natur der Vulkaninsel setzt er Ihre Reisewünsche gerne in die Tat um ...

Jans bisherige Reisen führten ihn meist in den hohen Norden, wo ihn besonders die weiten, mystischen Landschaften in ihren Bann ziehen. Im Rahmen einer Exkursion lernte er Island während des Studiums kennen und lieben. Seitdem ist die Faszination für die kontrastreiche Insel im Nordatlantik geblieben.

... draußen unterwegs zu sein und Natur zu erleben ist ein zentraler Bestandteil meines Lebens. Egal, ob in Wanderstiefeln, auf dem Fahrrad oder im Kajak - draußen konzentriert sich alles auf das Wesentliche. Hier lebe und erlebe ich ganz intensiv. Was mich gerade an Island fasziniert? Island bietet eine einmalige Mischung unterschiedlichster Landschaften mit einem ganz eigenen Zauber: hoch aufragende Gletscher, endlose Lavafelder, Fjorde mit steilen Berghängen, die in Wolken verschwinden. Hinzu kommt das reiche kulturelle und literarische Erbe, das mich als Skandinavist auch über das Studium hinaus fasziniert ...

Sven Köhne - Koordination, Beratung & Reiseleitung

Sven Köhne

Sven ist Diplom-Geograph sowie Gründer und Inhaber von contrastravel. Durch langjährige Mitarbeit an klimatologischen, geologischen und landschaftsgenetischen Projekten ist er in diesem Themenbereich „zu Hause“. Gletscher und Vulkane gehören zu seinen besonderen Interessen.

Dem Thema Reisen näherte sich Sven bislang auf Reisen in viele Länder Europas sowie Nord- und Südamerikas. 1994 entdeckte er mit Island sein Traumland. Seitdem entwickelt er hier in engem Kontakt zu den Einheimischen neue, teils sehr ausgefallene Reiseideen.

... das Thema 'aktiv und vernünftig reisen' faszinierte mich schon während des Studiums. Der Natur und der Kultur, dem Land und den Leuten unserer Reiseziele offen, ohne Vorurteile und mit Respekt zu begegnen, halte ich mittlerweile für eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen dauerhaft tragbaren, nachhaltigen Tourismus. Um dem gerecht zu werden, konzentrieren wir uns bei contrastravel auf eine kleine, uns gut bekannte Region, pflegen einen engen Kontakt zu unseren Gastgebern und investieren viel Zeit in die Ausarbeitung gut durchdachter Individualreisen und Minigruppenreisen mit maximal acht Teilnehmern. Auf klassischen oder unkonventionellen Wegen erleben unsere Kunden Island und unsere anderen Reiseziele intensiv und authentisch. Und immer noch macht es mir viel Spaß, ab und an mit von der Partie zu sein ...

Axel Förster - Reiseleitung

Axel Förster

Schon seit seiner Kindheit fühlt sich Axel nicht nur der Natur und Umwelt, sondern auch den Menschen und ihren Geschichten sehr verbunden. Nach dem Studium der Biologie führte ihn sein Weg daher konsequent über freiberuflich-gutachterliche Tätigkeiten zum Bereich der Umweltbildung und vor etwa 20 Jahren auch zur Reiseleitung.

Die Neugier auf die Vielfalt und Schönheit dieser Welt lässt Axel seit vielen Jahren immer wieder durch fast alle Kontinente der Erde reisen. Ein Land ist dabei schon vor langer Zeit  zu einer besonderen Liebe geworden: Island - das Land in dem seine Seele zuhause ist, wie er selbst sagt. Lassen Sie sich von ihm zeigen, warum ...

... eigentlich ist oben ja schon fast alles gesagt und das Weitere sicher besser für ein persönliches Gespräch aufgehoben, das ich ohnehin bevorzuge. Dabei gilt für mich: Genau so, wie Offenheit und Neugier wichtige Elemente des Reisens und Entdeckens sind, sind sie es auch für den Umgang mit Menschen. Wenn dies von allen Seiten aus gegeben ist, dann steht einem besonderen Erlebnis in einem besonderen Teil dieser Erde eigentlich nichts mehr im Wege. Genau das zu vermitteln, sehe ich als eine meiner Hauptaufgaben beim gemeinsamen Reisen ...

Andrea Fuest - Reiseleitung

Andrea Fuest

Andrea ist Architektin und Gartengestalterin von Beruf, doch ihre Freizeit verbringt sie draußen in der Natur mit ihrem Hund Amy und mit der Aufgabe, Erwachsenen und Kindern die Wunder der Natur in naturpädagogischen und kreativen Kursen näherzubringen.

Nach vielen Reisen auf der Nordhalbkugel hat Andrea schließlich Island als ihre eigentliche „Heimat“ entdeckt und das Land auf vielen Touren mit dem Expeditionsmobil erforscht und sich nun ganz auf die Reiseleitung in Island  spezialisiert. 

… nur an wenigen Orten auf der Welt findet man diese spannende Verbindung von Feuer und Eis, absoluter Stille und tosenden Wasserfällen; Island ist ein Land voller Mystik und Magie. Papageientaucher, Wale und Polarfüchse beobachten und die stillen Wunder erleben - all das möchte ich mit interessierten Menschen teilen und ihnen meine Erfahrungen mit diesem Land weitergeben. Die Naturgewalten und oftmals raues Wetter machen ehrfürchtig und lassen uns wieder zu uns selbst finden. Der inzwischen legendäre Zusammenhalt der Isländer in diesem extremen Klima, die tapferen Tiere, Polarlichter, unzählige Gletscher und vulkanische Aktivitäten - all das möchte ich gerne mit anderen Menschen auf zahlreichen Wanderungen und Erkundungen erleben! Und mit viel Glück begegnen uns auf unserem Weg, wenn wir unsere Sinne wieder geschärft haben, vielleicht sogar Elfen und Trolle. Auch hat das Land für aktive und sportliche Menschen viel zu bieten sowie Eisklettern, Reiten auf Islandpferden oder Kajaktouren auf Gletscherlagunen. Ich hoffe, wir werden viel Spaß miteinander haben und wem es nach einer Fahrt auf der Gletscherlagune kalt geworden ist, dem kann mit einem handgestrickten Islandpulli geholfen werden. Sjáumst á Íslandi! …

Horst Hahnrath - Reiseleitung

Horst Hahnrath

Horst ist Produktmanager für Herrenbekleidung und in diesem Beruf viel durch Asien und Ost-Europa gereist. Er ist Tourenführer beim DAV für Kletterfahrten in den Alpen sowie für Radtouren in Europa und Amerika. Gelegentlich arbeitet Horst eigene Touren aus und ist seit 2004 als freier Reiseleiter unter anderem in Südamerika, Irland und Island tätig.

Horsts Reisephilosophie lautet: Nie wurde ein Ort in dem Augenblick gesehen und beschrieben in dem ich gerade eintreffe. Welch ungeahnte Möglichkeiten! Mit Island hat er sein Lieblingsziel gefunden und verbringt seit 2005 jedes Jahr vier bis sechs Wochen auf der Vulkaninsel.

... meine Wanderungen und Reisen rund um die Welt sind Ausdruck meiner Sehnsucht nach neuen Landschaften und meiner Neugier auf fremde Menschen sowie auf außergewöhnliche Situationen. Gesehenes, Erlebtes und Erfahrungen weiterzugeben im Austausch für neue Anregungen und Sichtweisen sind ein endloses Abenteuer für mich, zu dem ich Sie hiermit herzlich einlade ...

Daniel Höhne - Reiseleitung

Daniel Höhne

Schon zur Schulzeit hatte Daniel immer eine große Faszianation für alles Geographische. Dabei blieb es und Daniel entschloss sich für ein Studium seiner Leidenschaft – der Geographie. Nebenbei kam dann die Naturfotografie hinzu und seit 2012 arbeitet Daniel selbstständig im Bereich Fotografie, Umweltbildung und Reiseleitung.

Daniels eigene Faszination für unsere Landschaften, deren Entstehung und deren Schutzbedürftigkeit sind seine Triebfeder, anderen Menschen an der eigenen Leidenschaft teilhaben zu lassen. Eine emotional anregende Reise findet immer durch das „Begreifen“ des Landes statt. Island? Es gibt kaum eine abwechslungsreichere Insel.

…  Reisende, die sich für Umwelt sowie Themen rund um die Fotografie interessieren, mit hinaus in die Natur auf Tour zunehmen und Ihnen die Geographie Islands zu vermitteln, ist für mich mittlerweile nicht mehr nur Hobby, sondern meine Berufung. Wo bietet sich all dies besser an als in Island? Hier erleben wir Natur in intakter Form und in ihrer Ursprünglichkeit. Sie zu schützen und zu achten, sind grundlegende Prinzipien auf meinen Reisen. Die Naturfotografie hilft mir dabei, die eigene Blickrichtung und Wahrnehmung vieler Naturschönheiten zu verändern. Während einer Reise sich auf das Naturerlebniss einzulassen, miteinander Island fotografisch oder auf Wanderungen zu erkunden, ist für mich die größte Freude ... 

Carola Lindig - Reiseleitung

Carola Lindig

Die Faszination, fremde Gegenden und Landschaften aktiv zu erkunden, lässt Caro seit Kindestagen nicht mehr los. Aufgrund dieser Leidenschaft ließ sie sich daher neben ihrem Beruf als Tierärztin zur Skilehrerin sowie zur Reiseleiterin und Wanderführerin ausbilden. Seitdem ist sie vor allem in Island, den Alpen und in Südeuropa unterwegs.

Vor allem weite, unberührte und kontrastreiche Landschaften haben es Caro angetan. Seit 10 Jahren verschlägt es sie daher immer wieder nach Island. Vor allem aber das Zusammenspiel von Natur, Geschichte, Kultur, Sprache und Mentalität der Isländer fasziniert Caro und macht für sie Island so besonders – und genau das möchte sie auch Ihnen zeigen.

… was Island angeht, habe ich das Pferd im Prinzip von hinten aufgezäumt. Bei meinem ersten Aufenthalt habe ich während eines neunwöchigen Sommerjobs einen Umkreis von 50 km nicht verlassen – aber den isländischen Alltag an diesem kleinen Fleck zu erleben, hat mir ein solch warmes Gefühl für die Isländer und ihr Land gegeben, dass ich seither immer wieder nach Island komme. Mittlerweile habe ich nahezu das ganze Land erkundet und bin fasziniert von der weiten, kontrastreichen Landschaft. Und da man in Island an jeder Ecke auf unwiderstehliche Fotomotive trifft, bin ich mittlerweile zur leidenschaftlichen Hobbyfotografin geworden. Auch die geologische Entstehung Islands fesselt mich, zumal sie an so vielen Orten hautnah zu erleben ist und als Tierärztin werfe ich natürlich immer auch wieder ein Auge auf die Tierwelt des Landes. Ich bin unkompliziert, von Natur aus fröhlich und da ich gerne koche, freue ich mich schon sehr auf die Zubereitung so manch isländischer Spezialität mit Ihnen. Sich ein Land nicht nur anzuschauen, sondern während der Reise Teil von ihm und der Lebensart seiner Einwohner zu werden, bedeutet für mich, ein Land wirklich kennenzulernen, zu verstehen und von innen heraus zu erleben ...

Iris Müller - Reiseleitung

Iris Müller

Iris machte eine Ausbildung zur Bauzeichnerin in einem Architekturbüro. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet sie selbständig im organisatorischen Brandschutz. In Ihrer Freizeit ist sie viel in der Natur unterwegs. Beim Wandern entdeckt sie immer wieder die Wunder der Natur welche sie gerne in der Makrophotographie festhält. 

Ihre Eltern vermittelten Iris schon sehr früh die Liebe zur Natur. Auf vielen Reisen und Wanderungen in fast ganz Europa hat Iris ihr Herz an Island verloren. Die Vielfalt und Weitläufigkeit der Natur, die Geschichte des Landes und die Menschen haben Iris nicht mehr losgelassen, sodass sie seit 2013 jedes Jahr einige Tage in Island verbringt.

… Island ist für mich wie nach Hause kommen. Schon bei der Landung in Island spüre ich, wie mein Puls runter kommt und ich wieder tief durchatmen und zur Ruhe kommen kann. Auf einem Berg zu stehen und die unglaubliche, abwechslungsreiche Natur zu sehen, erzeugt in mir ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Aber auch die Lebensweise der Menschen, die Geschichte und die Entstehung Islands interessieren mich sehr. Es ist etwas Wunderbares, Menschen an einen Ort zu führen und zu sehen, wie ihnen der Atem stockt, die Augen glänzen und sie von der Schönheit der Natur in den Bann gezogen werden. Island lässt sich nicht in Bilder, Filmen und Erzählungen darstellen. ISLAND MUSS MAN ERLEBEN UND FÜHLEN …

Tobias Ohmann - Reiseleitung

Tobias Ohmann

Tobi ist Diplom-Sportwissenschaftler. Seinen Studienschwerpunkt legte er auf Outdoorsport und Aktivitäten in der Natur. Seine Diplomarbeit schrieb er über Reisen in unberührte Gebiete. Da diese in Island vielfältig vorhanden sind und Aktivitäten in der Natur in Skandinavien generell einen hohen Stellwert haben, ist der hohe Norden wie geschaffen für Tobi.

Seit jeher war Tobi vom Reisen fasziniert. Besonders die nördlichen Länder des Globus haben es ihm angetan. Er hat bereits in Kanada, Alaska und Skandinavien als Reiseleiter Erfahrungen gesammelt und wird mit seiner offenen Art bestimmt auch Ihre Island-Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis machen.

... draußen zu sein und die Natur zu erleben, spielte in meinem Leben schon immer eine große Rolle. Dies hat sich auch in meiner Ausbildung, meinem beruflichen Werdegang und vor allem in meinen Reisen deutlich widergespiegelt. Dabei bin ich stets neugierig und offen und versuche, mir meine Begeisterung für fremde Länder und Kulturen zu bewahren, um sie so noch intensiver entdecken und erleben zu können. Diese Faszination weiterzugeben, hat sich dabei automatisch zu einer weiteren Leidenschaft von mir entwickelt ...

Mandy Rehork - Reiseleitung

Mandy Rehork

Mandy ist freiberufliche Kartographin - täglich die Welt vor Augen ist bei ihr schon so manche Urlaubsidee während der Arbeit entstanden. Landkarten sind auch ihr Hobby. Immer im Bilde zeigt sie ihren Mitreisenden viel Interessantes rechts und links des Weges ohne sie auf Irrwege zu führen. Ihre Leidenschaft zum Reisen machte sie zur Reiseleiterin und Bergwanderführerin.

Reisen heißt für Mandy Neues zu entdecken, fremde Kulturen kennenzulernen und den Augenblick zu genießen. Island ist für sie immer wieder aufs Neue faszinierend und fast schon zur zweiten Heimat geworden, nachdem Sie einen ganzen Sommer lang auf einer Farm in Nord-Island gearbeitet hat.

... ich bin unternehmungslustig, begeisterungsfähig und unkompliziert; bin gerne in der Natur unterwegs, Flora und Fauna interessieren mich genauso wie Geschichten über Land und Leute. Seit einigen Jahren versuche ich, die isländische Sprache zu erlernen, was eine echte Herausforderung, aber auch äußerst interessant ist. Außerdem koche ich sehr gerne und probiere auch hier oft Neues aus. Nur die traditionelle isländische Küche hält so einiges bereit, wovon ich lieber nicht satt werden möchte ...

Réne Reviol - Reiseleitung

Réne Reviol

René ist Diplom-Geograph und geprüfter Wildnisführer. Ab 1999 leitete er zunächst Skilanglauf-, dann auch Seekajaktouren, vorwiegend in Skandinavien, aber auch im Mittelmeerraum. Wenn er nicht auf Tour ist, arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geowissenschaften der Universität Heidelberg.

Seit seinen ersten Pfadfindertouren nach Skandinavien hat ihn das Nordlandfieber gepackt. Als weitere Reiseziele kamen der Südwesten der USA, Ostasien und der Himalaya hinzu. Seine Islandbegeisterung wurde auf einer Exkursion während des Geographiestudiums geweckt und vertiefte sich auf weiteren Hochlandwanderungen in den Folgejahren.

… zu keiner Zeit erfahre ich das Leben so intensiv wie unterwegs in wilden Gegenden zu Fuß, im Kajak oder im Winter auf Skiern. Reisen bedeutet für mich, lebendig zu sein und meine Umwelt besonders intensiv zu erleben. Nicht weniger schätze ich jedoch auch die unvergesslichen Begegnungen mit Einheimischen, Mitreisenden und auf Minigruppenreisen mit den Teilnehmern. Als Geograph interessiert mich natürlich die Geologie Islands ganz besonders. Die vulkanischen Aktivitäten vor dem Hintergrund der von eiszeitlichen Gletschern geprägten Landschaften sind einzigartig und bieten interessante Einblicke in die Kräfte, die unseren Planeten formen. Daher ist es mir auch wichtig, dass der direkte Kontakt mit der Natur bei den täglichen Wanderungen nicht zu kurz kommt …

Ingo Stein - Reiseleitung

Ingo Stein

Nach der Schule hat sich Ingo für ein paar Jahre hauptsächlich mit Basketball beschäftigt. Danach ist er zunächst für die eigene Firma, später als Außendienstmitarbeiter kreuz und quer durch ganz Europa gereist. Die Vielfalt der Natur zu entdecken und zu vermitteln war und ist für den versierten Hobby-Ornithologen ein ganz besonderer Anreiz.

Schon als Schüler ist Ingo in den Sommerferien vor allem durch Deutschland und Skandinavien geradelt. Vor über 20 Jahren war er zum ersten Mal auf Island und kehrt seitdem regelmäßig zurück. Sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad hat er viele Kilometer auf der rauen Vulkaninsel zurückgelegt und dabei auch ihre abgelegensten Ecken erkundet.

... alleine oder in einer kleinen Gruppe auf Island zu reisen, bedeutet für mich wirklich draußen zu sein. Hier lassen einen Mensch, Tier und Wetter im Zusammenspiel ganz nah ran. Umgeben von Papageitauchern fühlt man sich zum Beispiel, obwohl nicht selten völlig durchnässt, eins mit der Natur. Und schon am nächsten Tag zerrt ein Sandsturm irgendwo im Hochland an der Kleidung und man fühlt sich der Natur völlig ausgeliefert. So birgt Island immer wieder aufs Neue einmalige, unvorhersehbare Erlebnisse und Herausforderungen ...