Reykjavik - Tjörnin - Pano

Isländische Herbstrezepte - Graupenrisotto

Graupenrisotto
Es ist angerichtet!

Wir möchten euch einen positiven Ausblick auf den Rest des Jahres geben und euch mit ein paar Herbstrezepten die Buchungszeit für 2021 versüßen. Wir beginnen mit einer Königsdisziplin: einem Risotto. Um dieser eher italienisch angehauchten Speise aber den nordischen Schliff zu geben, nehmen wir Graupen, die auch in Island eine lange kulinarische Tradition hinter sich haben. Dabei interpretieren wir dieses angestaubte Gericht neu und zeigen euch, wie ihr es in eure nordische Küche einbinden könnt …

Góðan dag liebe Feinschmecker und Leckermäuler,

Diese Reisesaison war für uns alle eher sonderbar, ein paar Wochen war es möglich, ohne Probleme und große Einschränkungen, nach Island einzureisen. Aber die meiste Zeit war Reisen nicht ohne Corona-Tests oder ähnliches möglich. Wir möchten uns bei denen von euch, die sich mit uns dies Jahr auf den Weg gemacht haben, für eure Flexibilität, euer Vertrauen und euer Verständnis bedanken und hoffen, dass sich die nächste Saison bereits ein paar Maßnahmen einfach verselbstständigt haben, sodass wir euch auch in der kommenden Saison unsere Lieblingsinseln im Nordmeer nahe bringen können. 

Zur Überbrückung und Einläutung in die Herbstzeit möchten wir euch ein paar Herbstrezepte vorstellen, die uns den Gaumen und die kommende graubunte Zeit versüßen. Graupen sind in der isländischen Küche sehr beliebt, weshalb wir heute ein leckeres Graupenrisotto zubereiten:

Zutaten:

(für ca. 2 Personen)
200 g Gerstengraupen
2 Bund Frühlingszwiebeln oder 1 kleine Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
400ml Gemüsebrühe
50ml Weißwein
4 EL italienischer Hartkäse
1 EL Butter
Meersalz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln bzw. Schalotten und Knoblauch klein schneiden, die Gemüsebrühe kochen und warm halten. Die geschnittenen Frühlingszwiebeln bzw. Schalotten und den Knoblauch im Olivenöl glasig dünsten, die Graupen dazugeben und unter Rühren zwei Minuten mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen. 

Anschließend ein Drittel der Brühe dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen, bis die Graupen die Flüssigkeit aufgenommen haben. Den Vorgang mit der restlichen Brühe zweimal wiederholen, sodass die Graupen ca. 25 Minuten kochen. Am Ende den Hartkäse und die Butter unterrühren. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Belieben mit zusätzlichem geriebenen Käse servieren.

Serviervorschlag:

Dazu passen Rote Beete & Feta aus dem Ofen oder angebratene Pilze. Rote Beete in Scheiben schneiden, zusammen mit Rosmarin, Feta und Knoblauch in einer ofenfesten Form für 30 - 40 Minuten bei 200 Grad im Ofen garen lassen. Oder frische Steinpilze, Champignons, Pfifferlinge oder Kräuterlinge putzen und in Scheiben schneiden, mit zusätzlichen Schalotten in einer Pfanne mit Öl anschwitzen und über das Risotto geben. Mit Petersilie bestreuen.

Verði þér að góðu, liebe Island-Freunde!
Euer contrastravel-Team

Graupenrisotto
Frühlingszwiebeln
Graupenrisotto im Topf
Hartkäse
Graupenrisotto

Kontakt

04322 88 900-0 info@contrastravel.com