Isländische Rezepte - Skyrbrötchen

Skyrbrötchen
Die fertigen Brötchen

Skyr ist mittlerweile auch bei uns in jedem Supermarkt vertreten, und es gibt schier endlose Möglichkeiten, das proteinreiche isländische Milchprodukt einzusetzen. Auch im contrastravel-Blog war er schon öfter als Zutat in Rezepten vertreten. Heute zeigen wir euch, wie ihr mit Skyr auch leckere Brötchen mit dem besonderen Island-Extra backen könnt …

Góðan daginn liebe Islandfans,

als Eis, mit Früchten als Nachtisch oder Torte, in einer Quarkmischung mit Kräutern auf dem Brot, zu Müsli oder in der Suppe – Skyr ist so vielseitig wie sein Herkunftsland. Da ist es kaum eine Überraschung, dass er auch die Frühstücksbrötchen aufwerten kann. Je nach Wunsch könnt ihr euch dabei schon vor dem Belegen für herzhaftere oder süße Brötchenvarianten entscheiden und mit verschiedenen weiteren Zutaten nach Lust und Laune experimentieren, um das Skyrbrötchen ganz nach eurem Geschmack zu kreieren …

Ihr braucht:

225 g Mehl
25 g Gries

250 g Skyr
1 Ei
2 Teelöffel Backpulver (1 Paket)
2 Esslöffel Haferflocken
1 Esslöffel Haferflocken zum Bestreuen

Für die herzhafte Variante:

1 Teelöffel grobes Meersalz

Oder für Brötchen mit leichter Süße:

2 Esslöffel Vanillezucker (1 Paket)

Zubereitung:

Zuerst wird der Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt. Danach alle Zutaten in einer großen Schüssel verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen Teig dann in 8 Stücke teilen und zu den einzelnen Brötchen formen. Die Brötchenrohlinge kommen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Auf ihnen werden die übrigen Haferflocken verteilt. Danach müssen die Brötchen etwa 20 Minuten in den Ofen, bis sie goldbraun und fertig zum Verzehr sind.

Wie immer kann auch dieses Rezept angepasst und modifiziert werden – wir haben uns für die herzhafte Variante entschieden und Ostseesalz mit Kräutern verwendet, damit sie auch etwas mit contrastravels Hauptsitz in Bordesholm verbindet. Falls ihr beide Varianten auf einmal ausprobieren wollt, könnt ihr den Teig einfach teilen und erst danach Salz und Vanillezucker hinzufügen. Egal ob frisch aus dem Ofen und warm mit Butter bestrichen oder mit Aufstrich oder Belag eurer Wahl, die Skyrbrötchen schmecken immer und lassen uns ein wenig von Island träumen …

Was ist für euch das beste Gericht mit Skyr? Hinterlasst uns gern einen Kommentar mit euren Ideen oder Erfahrungen!

Sjáumst, Euer contrastravel-Team

Kontakt

04322 88 900-0 [email protected]